Positionen

Unser Bezirk Hamburg-Mitte ist Hamburg. Mit den Stadtteilen Billbrook, Billstedt, Borgfelde, Finkenwerder, HafenCity, Hamburg-Altstadt, Hamm, Hammerbrook, Horn, Kleiner Grasbrook, Neustadt, Rothenburgsort, St. Georg, St. Pauli, Steinwerder, Veddel, Waltershof, Wilhemsburg bis zur Insel Neuwerk schlägt hier das Herz der Hansestadt.

Mit nahezu 280.000 Einwohnern ist unser Bezirk Hamburg-Mitte mit seiner Vielzahl von Quartieren und Stadtteilen ein Bezirk, für den es sich lohnt, hart zu arbeiten. Gemeinsam mit Ihnen möchte ich ihn noch attraktiver und lebenswerter machen.

Wir werden unsere sozialdemokratische Politik der guten Nachbarschaften, mit der wir den Bezirk Hamburg-Mitte prägen, auch in der Legislaturperiode 2014-2019 fortsetzen. Das bedeutet: Vorrang für lebenswerte Stadtteile, für Wohnungsbau, für Integration, für eine aktive Seniorenpolitik. Sozialdemokratische Politik will Stadtteilinteressen zusammenführen und die soziale Abkopplung einzelner Stadtteile verhindern. Die SPD will, dass die Menschen sich in ihrem Stadtteil wohl fühlen und sich mit ihrem Stadtteil und ihren Nachbarschaften identifizieren.

Meine konkreten Ziele sind

  • Straßenschäden und Schlaglöcher weiter beseitigen
  • der sozialen Spaltung der Stadtteile entschieden entgegenzuwirken
  • Schaffung von mehr seniorengerechten Wohnungen und Pflegeeinrichtungen
  • Seniorentreffs weiter ausbauen und finanziell sichern
  • Jugendhilfeeinrichtungen weiter fördern
  • Verkehrsverengung in Richtung Kirchsteinbek fortführen
  • Den Öjendorfer Park an den ÖPNV anschließen
  • Den Öjendorfer Park als Erholungsraum aufwerten
  • Wir wollen, dass das „StadtRAD“ zum Öjendorfer See ausgebaut wird
  • Gartenstadt Öjendorf planen und gestalten
  • Qualifizierung als Wohnstandort durch gezielte Modernisierung des Wohnungsbestandes in Billstedt und Mümmelmannsberg sowie bedarfsgerechten Wohnungsneubau
  • Parkkonzept Billstedt Zentrum erarbeiten und umsetzten
  • Neugestaltung Billstedter Marktplatz / Möllner Landstraße
  • Neubau Feuerwehrwache Kirchsteinbek
  • Sanierung der Praxisklinik Mümmelmannsberg
  • Steigerung der Aufenthaltsqualität in den Zentren von Billstedt und Mümmelmannsberg durch Schaffung von Angeboten im öffentlichen Raum
  • Erholungswert von Waldpark Steinfurth und Steinfurths Diek erhöhen
  • Langfristig mit Planung von Housing Improvement District (HID) in Mümmelmannsberg beginnen
  • Entwicklung und Unterhaltung des Stadtteilzentrums Mümmelmannsberg
  • Umbau des öffentlichen Raumes als seniorengerechter- barrierefreier Stadtteil. „Alt werden“ in Billstedt und Mümmelmannsberg
  • Image Mümmelmannsberg durch Stadtteilmarketing steigern
  • 30 km/h für ganz Mümmelmannsberg, Radfahrwege auf die Straße verlegen
  • Entwicklung einer Boulevardchse und eine Einkauf- und Kulturachse in Mümmelmannsberg
  • Entwicklung eines zentralen Plates in Mümmelmannsberg mit Aufenthaltsqualität, guter Beleuchtung und Bänken
  • Sanierung der Sportanlagen in Billstedt und Mümmelmannsberg durchführen

Politik muss auf der Höhe der Zeit sein. Wer die Herausforderungen der Zeit nicht sieht oder ignoriert, gefährdet die Errungenschaften und den Fortschritt, der mühsam erkämpft wurde. Deshalb stelle ich mir oft die Frage: Wie kann unsere Gesellschaft im Wandel ihren sozialen Kern behalten?

In meiner Funktion als Sprecher der SPD-Fraktion im Regionalausschuss Billstedt versuche ich, gemeinsam mit vielen anderen Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten, hierauf Antworten zu geben.

Das haben wir erreicht

In der Legislaturperiode 2014 – 2019 haben wir für Billstedt folgendes erreicht:

  • In Billstedt wurden  692 Wohnungen genehmigt
  • Den Kampf gegen die Spielhallen fortgesetzt
  • Bebauungsplan für Schleemer Weg, Schleemer Park und Oststeinbeker Weg und „Beim Saaren“ umgesetzt
  • Bebauungsplanverfahren für die Gartenstadt Öjendorf eingeleitet
  • Sanierung des „Urbanen Platzes“ im EKZ Mümmelmannsberg eingeleitet
  • Erweiterungsbau des Kulturpalastes abgeschlossen
  • Billstedt-Zentrum ist zum RISE-Fördergebiet erklärt worden, damit steht die Finanzierung der Aufwertungsmaßnahmen fest.
  • Einrichtung einer öffentlichen Toilette für Mümmelmannsberg
  • Erhalt der Praxisklinik Mümmelmannsberg
  • Parkplatzgebühr Reclamstraße gesenkt
  • Wasserqualität Öjendorfer See verbessert
  • Fortbestand Restaurant Billstedt ( Kantine) gewährleistet
  • Stolperfallen auf dem Billstedter Marktplatz beseitigt

Nach Billstedt sind in der 21. Wahlperiode mehr als 530.000 Euro an Stadtteilrmittel geflossen. Zum Beispiel:

  • 37.000 Euro für Bürger helfen Bürgern e.V.
  • 10.000 Euro für die Partnerschaft für Demokratie Mümmelmannsberg 
  • 60.000 Euro für das Mehrgenerationenhaus Kirchengemeinde Schiffbek & Öjendorf
  • 45.000 Euro für das Haus der Begegnung Billstedt
  • 40.000 Euro für die Stiftung Kultur Palast Hamburg – Klangstrolche
  • 25.000 Euro für die HipHop Academy
  •   2.923 Euro für den Bürgerverein Billstedt – Lichterkunst im Schleemer Park
  • 15.000 Euro für das Stadtteilprojekt Sonnenland e.V.
  • 18.430 Euro für ParkSportinsel e.V.
  • 20.000 Euro für IN VIA Hamburg e.V. - Billbrook
  • 10.000 Euro für die Geschichtswerkstadt Billstedt
  •   3.500 Euro für die Bücherhalle Mümmelmannsberg
  • 250.000 Euro Anschubfinanzierung für den Betrieb und Ausstattung des Kulturzentrum Kulturpalast Hamburg

und vieles mehr

Frank Ramlow spricht in der Bezirksversammlung
Frank Ramlow & Johannes Kahrs