Aktuelle Nachrichten

Fertigstellung Schulstandort Querkamp 68 in HH-Horn

Anfrage der Abgeordneten Frank A. Ramlow (SPD), Hansjörg Schmidt (SPD)und Fraktion vom 04.06.2010


Im Querkamp 68 in Hamburg-Horn befindet sich der ehem. Schulstandort des Gymnasium St. Georg in Horn. 2005 wurde diese Schule auf Beschluss der CDU-Regierung gegen den Widerstand im Stadtteil geschlossen. Seit dem werden die Gebäude und das Grundstück nicht mehr genutzt. Auch der Schulhausmeister wohnt nicht mehr auf dem Gelände. Auf Antrag der SPD und GAL konnte der von der Schulbehörde und Finanzbehörde in der letzten Legislatur vorangetriebene Verkauf des Geländes verhindert werden.

In Folge der Schulreform wurde im März 2009 in der RSK 2 (Regionale Schulentwicklungskonferenz) einstimmig beschlossen, dass der Schulstandort Querkamp 68 für eine Stadtteilschule wieder eröffnet werden soll. Aufgrund der Schülerzahlen wird dieser Standort für eine vierzügige Schule benötigt. Im Dezember 2009 beschloss auch die Deputation, diesen Standort wieder zu eröffnen und die Gebäude schnellstmöglich zu sanieren.

Im Schulentwicklungsplan 2010 – 2017 ist zu lesen, dass ab dem Schuljahr 2010 / 2011, also ab dem 19.8.2010, hier die Stadtteilschule ihre Tore öffnet. Bereits im Februar 2010 fand eine Besichtigung der Behörde und des Architekten statt. Es wurden die Baumängel aufgenommen.

Bis zum heutigen Tage sind noch keine Handwerker auf dem Grundstück zu sehen gewesen, um die Gebäude zu sanieren.

Wir fragen in diesem Zusammenhang die Behörde:

  1. Ist das Grundstück mittlerweile wieder in den Besitz der BSB übergegangen?
  2. Welche Schülerzahlen / sprich Zügigkeiten sind für den Standort geplant?
  3. Wann wird der Schulstandort Querkamp 68 fertig gestellt?a) zur Beschulung der 7. und 8. Klassenb) endgültige Fertigstellung zur Beschulung der 7. bis 13. Klassen
  4. Welche Gebäude, bzw. Räume sind abgängig, welche können erhalten werden?
  5. Wie wird der Ersatz der abgängigen Gebäude kompensiert?
  6. Welche Baumaßnahmen werden bis zum 19.8.10 durchgeführt und wann wurde, bzw. wird mit diesen begonnen?
  7. Welche Baufirma ist mit der Durchführung der Baumaßnahmen beauftragt worden?
  8. Wer überwacht den Baufortschrift und die Fertigstellung?
  9. Wie hoch belaufen sich die Kostena)für den ersten Bauauftragb)für die endgültige Fertigstellung
  10. Wo werden die angemeldeten Schüler und Schülerinnen unterrichtet, wenn der Schulstandort nicht bis zum 19.8.10 fertig gestellt ist?
  11. Wie sehen die langfristigen Planungen für das Gelände aus, sollte die Schulreform wie geplant durchgeführt werden. Angeblich soll an dem Standort eine 4+x-zügige Schule neu gebaut werden. Gibt es hierzu bereits Gespräche mit dem Bezirksamt?

Aktuelles

16.03.2019

Schulbushaltestelle in der Reclamstraße auch am Wochenende freihalten - weiter...

16.03.2019

Parken auf dem Fuß- und Radweg am Schiffbeker Weg verhindern - weiter...

16.03.2019

Fußweg Billstedter Platz wieder stolperfrei herstellen - weiter...

13.03.2019

Desolater Zustand der Praxisklinik Mümmelmannsberg - endlich handeln! - weiter...

27.02.2019

Preis der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte für herausragendes Ehrenamt 2019 (vormals Bürgerpreis) - weiter...