Aktuelle Nachrichten

Interfraktioneller Antrag

der Abgeordneten Frank A. Ramlow, Thaddäus Zoltkowski, Kay Dassow (SPD), Stefan Busch, Gerd Imholz (CDU), Dian Diaman (FDP) und Fraktionen vom 01.06.2020


01.06.2020 Antrag, Billstedt

Betr.: Verkehrszählung und Geschwindigkeitsmessungen in der Steinbeker Hauptstraße

Die Steinbeker Hauptstraße muss eine Menge Verkehr aufnehmen. Sie ist die Verbindungsstraße zwischen Billstedt und Mümmelmannsberg. Die Metro-Buslinie 232 hält in der Höhe der Straße Lohkamp mitten auf der Steinbeker Hauptstraße. Eine Bushaltebucht gibt es dort nicht. Fußgänger, insbesondere Schulkinder, haben große Schwierigkeiten, die Steinbeker Hauptstraße gefahrlos zu überqueren. Auf einer Strecke von 1,6 Kilometern existiere für Fußgänger keine Möglichkeit die Straße mit Ampelhilfe oder Zebrastreifen zu überqueren.

Seit 2017 hat der Verkehr auf der Steinbeker Hauptstraße ständig zugenommen. Ein Grund ist auch die Dauerbaustelle auf der B5. Dort wird bis 2021 die Autobahnbrücke erneuert.

Bereits im Juni 2017 hat der Regionalausschuss Billstedt eine Ampelanlage in der Steinbeker Hauptstraße, Höhe Lohkamp gefordert. Damalige Zählungen ergaben über 1.000 Fahrzeuge pro Stunde.

Im November 2019 hatte der Regionalausschuss Billstedt (einstimmig) zumindest einen Zebrastreifen, in Höhe Hausnummer 50, gefordert (Drucksache 22-0387). Die Verkehrsdirektion 52 hat in ihrer Stellungnahme, zu unserem Antrag, auch den Zebrastreifen abgelehnt. Begründung: In den Spitzenzeiten müssen mindestens 600 – 750 Fahrzeuge die Straße befahren und mindestens 50 – 100 Fußgänger die Fahrbahn überqueren.

Wir fordern nun eine erneute Zählung der Fahrzeuge und der Fußgänger. Und dies zu den Hauptzeiten des Schülerverkehrs, also früh morgen und am späten Nachmittag. Gleichzeitig soll auch eine mehrmalige Geschwindigkeitsmessung in der Steinbeker Hauptstraße durchgeführt werden. Die Maßnahmen sollen nach den Hamburger Sommerferien, nach dem 09. August 2020 durchgeführt werden.

Dies vorausgeschickt möge der Regionalausschuss beschließen:

  1. Der Bezirksamtsleiter wird gebeten, sich bei den zuständigen Dienststellen dafür einzusetzen, dass die Polizeibehörde im August 2020 mehrere Verkehrszählungen und Geschwindigkeitsmessungen durchführt.
  1. Der Regionalausschuss Billstedt wird im Anschluss über das Ergebnis informiert.

Mein Antrag wurde am 09. Juni 2020 einstimmig im Regionalausschuss Billstedt beschlossen.

Die Verkehrsdirektion (VD) 52 nimmt unter Beteiligung des Polizeikommissariats (PK) 42 und des Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) wie folgt Stellung:

  1. Seitens des PK 42 erfolgte eine Nachfrage beim Bezirksamt Hamburg-Mitte zum Planungsstand der Veloroute 8 auf der Steinbeker Hauptstraße. Die geplante Baumaßnahme ist noch nicht terminiert. Daher ist mit der von der VD 52 ursprünglich empfohlenen Umsetzung einer Sprunghilfe zeitnah nicht zu rechnen.
  1. Am 24.03.2020 erhielt die VD 52 vom PK 42 einen Prüfauftrag zur Einrichtung einer Fußgängerlichtsignalanlage in der Steinbeker Hauptstraße in Höhe der Bushaltestelle Lohkamp. Zur Beurteilung der Sachlage wurde die Auswertung einer Verkehrszählung mit einem VSG-Gerät aus dem Jahr 2019 zugrunde gelegt.
  1. Eine Bewertung der Bemessungs-Qualitätsmerkmale seitens des LSBG bei einer ortsungebundenen Prüfung ergab, dass sie nur in zwei Fällen überschritten sind (Abstand zur nächsten gesicherten Querungsmöglichkeit und Wartezeit). Die Anzahl der Fußquerungen zur maßgebenden Verkehrsspitzenstunde war nicht erfüllt. Am 23.04.2020 erfolgte seitens des LSBG eine Ortsbesichtigung. Hierbei wurde festgestellt, dass die Querung an der Stelle durch parkende Fahrzeuge für Kinder erschwert ist, da sie die Straße nicht richtig einsehen können. Auf Grund der Gefälleneigung ist es zusätzlich schwierig die Entfernung und Geschwindigkeit ankommender Fahrzeuge richtig einzuschätzen. Während der halbstündigen Beobachtungszeitzeit kam es zu drei gefährlichen Querungssituationen mit Beteiligung von Kindern als auch Erwachsenen. Die vor Ort beobachtete Wartezeit lag in der Spitzenstunde teilweise über den berechneten 60 Sekunden. Auf Grund der geplanten kürzeren Bustakte ist damit zu rechnen, dass sich auch die Zahl der querenden Fußgänger erhöht.
  1. Seitens der VD 52 wurde eine abschließende Beurteilung der örtlichen Gegebenheiten unter Berücksichtigung der Beiträge des PK 42 und des LSBG vorgenommen. Die Prüfung ergab die Erforderlichkeit einer Fußgängerlichtsignalanlage in der Steinbeker Hauptstraße in Höhe der Bushaltestelle Lohkamp. Die Anordnung einer Fußgängersignalanlage seitens der VD 52 ist bereits erfolgt.

Fazit: Auf Grund der bereits erfolgten Anordnung einer Fußgängersignalanlage in der Steinbeker Hauptstraße in Höhe der Bushaltestelle Lohkamp, wird von einer erneuten Initiierung einer Verkehrszählung und Geschwindigkeitsmessung abgesehen. Dies erscheint aus hiesiger Sicht nunmehr obsolet, da die VD mit der Anordnung einer Fußgängerlichtsignalanlage der Empfehlung des Bezirks Rechnung getragen hat.

Frank Ramlow: Ich freue mich, dass nun bald unsere geforderte Ampel installiert wird. Lange haben wir dafür gekämpft.


Aktuelles

16.09.2020

Hier können Sie einen Artikel im Hamburger Wochenblatt zu diesem Thema lesen.