Aktuelle Nachrichten

Stolpergefahr auf dem Billstedter Marktplatz beseitigen

Interfraktioneller Antrag der Abgeordneten Frank Ramlow (SPD), Nicole Kistenbrüger (GAL) und Gerd Imholz (CDU) sowie Fraktionen vom 10.02.2017


22.02.2017 Antrag, Billstedt

REGIONALAUSSCHUSS BILLSTEDT                                                                       Drucksache  21-2986

Der Billstedter Marktplatz um das EKZ Billstedt herum wird stark genutzt und das nicht nur an den Markttagen. In den letzten Jahren ist der Bodenbelag immer schlechter geworden. Das liegt zum Teil an den LKWs, die die Marktfläche befahren. Es gibt unzählige Gehwegplatten, die mehr als 3 cm hochstehen.  Die Fugen des Kopfsteinpflasters sind an vielen Stellen sehr breit und tief. Gerade ältere Menschen können mit ihren Rollatoren und Rollstühlen diese Flächen kaum überwinden. Die Stolpergefahr ist sehr groß. Die Antwort des Senates auf eine kleine Anfrage (Drucksache 21/7770) lautete, dass die eingesetzten Kehrsaugmaschinen die Fugen regelmäßig „aussaugen“ und die Fugen ständig wieder verfüllt werden. Hier wäre eine Verfüllung mit Asphalt, wie vor dem Geschäft von „Foto Paruschke“ bereits umgesetzt, besser, als dies ständig mit Sand zu tun.

Die runde Steinmauer vor der „Kräuterapotheke“ ist abgängig. Viele Steine sind aus der Mauer herausgebrochen und liegen auf dem Platz herum. Ein Gitterrost, neben dem „Diamantmodengeschäft“, beim Durchgang zur Billstedter Hauptstraße, ist hochgebogen und stellt eine große Verletzungsgefahr dar.

Dies vorausgeschickt möge der Regionalausschuss beschließen:

1.    Der Bezirksamtsleiter wird gebeten sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, dass die Stolpergefahr auf dem Marktplatz beseitigt wird. Im Einzelnen wird gefordert, eine gemeinsame Begehung des Marktplatzes durchzuführen, mit den Antragstellern und den zuständigen Stellen, damit alle schadhaften Stellen aufgelistet werden. Die genannte Steinmauer wird repariert oder vollständig entfernt. Das Gitterrost wird ausgetauscht. Die Fugen des Kopfsteinpflasters werden mit Asphalt verfüllt.

2.    Der Regionalausschuss Billstedt wird informiert, wenn die Arbeiten abgeschlossen sind.

3.    Die Bezirksversammlung wird um Bestätigung gebeten.        

Unser Antrag wurde einstimmig beschlossen.

Bereits am 08.03.2017 wurde die Steinmauer vor der Apotheke wieder aufgebaut, siehe Fotos.

Am 03.05.2017 wurde das hochstehende Gitterrost ausgetauscht, siehe Fotos.

Am 02.11.2017 wurden endlich die defekten Gehwegplatten ausgewechselt, siehe Fotos

Im Oktober 2018 wurden die Rillen zwischen den Kopfsteinplastereinen neu verfugt (siehe Fotos).

 


Aktuelles

16.03.2019

Schulbushaltestelle in der Reclamstraße auch am Wochenende freihalten - weiter...

16.03.2019

Parken auf dem Fuß- und Radweg am Schiffbeker Weg verhindern - weiter...

16.03.2019

Fußweg Billstedter Platz wieder stolperfrei herstellen - weiter...

13.03.2019

Desolater Zustand der Praxisklinik Mümmelmannsberg - endlich handeln! - weiter...

27.02.2019

Preis der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte für herausragendes Ehrenamt 2019 (vormals Bürgerpreis) - weiter...