Aktuelle Nachrichten

Spielstraße Fuchsbergweg sicherer gestalten - Neue Erkenntnisse seit dem 28.10.14

Antrag der Abgeordneten Frank Ramlow, Kerstin Gröhn, Thaddäus Zoltkowski und Martina Hamester (SPD) und Fraktion vom 20.06.2014


02.07.2014 Billstedt, Bezirk, Antrag

HAUPTAUSSCHUSS  HAMBURG-Mitte                                              Drucksache 21-0032

Die Straße Fuchsbergweg verläuft fast parallel zum Fuchsbergredder und endet in der Straße Haferblöcken, auf der einen Seite und in der Straße Harry-Hartz-Weg, bez. Rohrkolbenstieg auf der anderen Seite. Die Straße Fuchsbergweg ist als Spielstraße ausgewiesen. Dies bedeutet, dass dort Fahrzeuge nur mit Schrittgeschwindigkeit von 5 – 7 KM fahren dürfen.

Der Fuchsbergredder ist einseitig mit PKW`s zugeparkt. Auch die Buslinie 232 fährt durch den engen Fuchsbergredder. Es kommt dort täglich zu Verkehrsbehinderungen.

Bedingt durch das Neubaugebiet Haferblöcken, Hans-Rubbert-Straße, hat der PKW Verkehr stark zugenommen. Viele Autofahrer benutzen deshalb die Spielstraße Fuchsbergweg / Harry-Hartz-Weg  als Abkürzung. Leider halten sich die wenigsten Autofahrer an das Langsamfahrgebot. Täglich ist zu beobachten, dass Autofahrer und auch Zuliefererfirmen deutlich zu schnell fahren. Geschwindigkeiten von mehr als 30 km/h und mehr sind keine Ausnahmen.

Diese Autofahrer gefährden die Anwohner und insbesondere die spielenden Kinder. Es ist schon häufig zu beinahe Unfällen gekommen.

An der Ecke Fuchsbergweg / Harry-Hartz-Weg fehlt das Schild „Sackgasse“. Viele Ortsfremde Autofahrer fahren den Fuchsbergweg bis zur Kehre durch, um einen Weg zum Fuchsbergredder zu finden. Dieser unnötige Verkehr kann durch das Sackgassen Schild sofort gestoppt werden.

Dies vorausgeschickt möge der Hauptausschuss beschließen: 

  1. Der Bezirksamtsleiter wird gebeten, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, dass zusätzliche Schilder    (Verbot der Einfahrt, Zeichen 267) und das Zusatzschild   (Zeichen 1020-12) angebracht werden. Die zusätzlichen Schilder sollen angebracht werden: Fuchsbergweg Ecke Haferblöcken, Harry-Hartz-Weg Ecke Fuchsbergredder und Rohrkolbenstieg Ecke Fuchsbergredder. 
  1. An der Ecke Fuchsbergweg / Harry-Hartz-Weg wird das fehlende  „Sackgasse“ Schild (Zeichen 357) angebracht.
  1. Innerhalb des Fuchsbergweg werden in beiden Richtungen je das Geschwindigkeitsschild    „10 KM“ (Zeichen 274, zulässige Höchstgeschwindigkeit) angebracht, damit der Lieferverkehr auf das Langsamfahrverbot hingewiesen wird.

4. Es sollen Geschwindigkeitskontrollen in der Straße Fuchsbergweg durchgeführt werden. Die Messungen sollen am besten an einem Wochentag  in der Zeit von 07.00 – 08.00 Uhr durchgeführt werden. In dieser Zeit ist zu beobachten, dass viele Autofahrer die Schrittgeschwindigkeit missachten.

  1. Der Regionalausschuss Billstedt wird informiert, sobald die Schilder angebracht wurden.

Mein Antrag wurde einstimmig beschlossen.

Im August 2014 hat das Polizeikommissariat 42, in Person von Herrn Rainer Lübbert, Abteilungsleiter Prävention und Verkehr, Stellung zu meinem Antrag bezogen. Die Polizei lehnt es ab, dass zusätzliche Schilder im Fuchsbergweg angebracht werden. Bei einer Begehung mit den Anwohnern wurden diesen auch mitgeteilt, dass sie ihre selbstgemalten Schilder umgehend entfernen sollen. Da sich die Anwohner weigerten, ihre Schilder abzubauen, hat dies in der Zwischenzeit ( Sep. 2014) eine Firma, die von der Polizei beauftragt wurde, erledigt.

In der Sitzung des Regionalschusses Billstedt vom 28.10.14 hat Herr Lübbert auf Nachfragen der Bewohner zu seiner Entscheidung Stellung bezogen. Es wurde vereinbart, dass nun im Nov. 2014 Verkehrszählungen durchgeführt werden. Im Anschluss darauf wird die Polizei Radarkondrollen durchführen. Danach soll über das zu schnelle Fahren erneut beraten werden.

 


Aktuelles

16.03.2019

Schulbushaltestelle in der Reclamstraße auch am Wochenende freihalten - weiter...

16.03.2019

Parken auf dem Fuß- und Radweg am Schiffbeker Weg verhindern - weiter...

16.03.2019

Fußweg Billstedter Platz wieder stolperfrei herstellen - weiter...

13.03.2019

Desolater Zustand der Praxisklinik Mümmelmannsberg - endlich handeln! - weiter...

27.02.2019

Preis der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte für herausragendes Ehrenamt 2019 (vormals Bürgerpreis) - weiter...